Hilfe, die ankommt

Mission Osteuropa leistet mehr als nur medizinische Hilfe in den Ländern der ehemaligen Ostblockstaaten. Wir helfen je nach Bedarf; insbesondere in Rumänien.

 

Wir bekämpfen die Not vor Ort und unterstützen die ärztliche Versorgung, helfen den Opfern von Naturkatastrophen, betreiben eine Armenkantine (Kinderspeisung), ein Erholungshaus, konzentrieren uns auf die Kinderversorgung und Betreuung, bieten psychologische Hilfe an, bilden lokale Mitarbeiter fort. Zudem unterstützen wir die Behandlung von Infektionskrankheiten wie Lepra oder Tuberkulose.

Kriminalität - Prävention

Kaum ein gesellschaftliches Phänomen beeinträchtigt die öffentliche Sicherheit mehr als Kriminalität. Der Schutz vor Kriminalität und der Wunsch nach Sicherheit zählen zu den wichtigsten Grundbedürfnissen der Menschen. Sicherheit ist darüber hinaus auch für die Attraktivität einer Kommune von Bedeutung und ein wesentlicher Standortfaktor für die Investitionsbereitschaft der Wirtschaft.

 

Die Verhütung von Straftaten – die Prävention – ist ein wichtiges Aufgabenfeld. Prävention setzt bei den Entstehungsbedingungen von Kriminalität an. Die Ursachen von Kriminalität sind sehr vielschichtig und liegen sowohl im individuellen als auch im gesellschaftlichen Bereich. Wichtige Faktoren sind dabei die Entwicklungsbedingungen junger Menschen in der Familie, Schule und Arbeitswelt, ebenso wie die örtliche Bevölkerungsstruktur, Wohnverhältnisse, die wirtschaftliche und soziale Situation oder das Freizeitverhalten.

 

Wir sind in der Lage, kriminalitätsbegünstigende Faktoren zu mindern, weil wir auf viele gesellschaftliche Bereiche wie Erziehung, Schule, Wohnsituation oder Freizeitgestaltung einen gewissen Einfluss haben. Gefordert ist hier ein Zusammenwirken vieler gesellschaftlicher Kräfte und insbesondere unser Mission Osteuropa e.V. und natürlich die Beteiligung des einzelnen Bürgers.

 

Wir leisten die Arbeit vor Ort.  Ihre Spende hilft uns.

Hilfsgüter

Inflation, Arbeitslosigkeit, Krankheit und Armut führen in vielen Familien zu sozialen Problemen. Wir begegnen bei unseren Familienbesuchen Kindern, die nach dem Tod der Eltern ganz auf sich allein gestellt sind und versuchen, sich irgendwie durchzuschlagen. Andere werden von ihren Eltern vernachlässigt oder misshandelt.

 

Hilfe, die ankommt:


Weil viele Familien nicht das Nötigste zum Leben haben, werden regelmäßig Hilfsgütertransporte von Deutschland durchgeführt und die lebenswichtigen Waren an die Kinder und Familien verteilt. Eine große Not ist immer wieder die Finanzierung dieser Hilfstransporte.

 

Kinderspeisung

Viele Kinder sind unterentwickelt, weil sie nicht ausreichend ernährt werden können. Sie leiden regelrecht Hunger. Hungrige Kinder lernen schlechter in der Schule. Hungrige Kinder sind eher gefährdet in den kriminellen Bereich abzugleiten.

 

Hilfe, die ankommt:


Seit Januar 1997 werden regelmäßig Kinderspeisungen durchgeführt. Täglich bekommen 70 -100 Kinder eine warme Mahlzeit. Dadurch hat laut Polizeiaussagen die Kinderkriminalität deutlich abgenommen. Die Kinder lernen besser in der Schule, wodurch ihre Zukunftschancen steigen.

Kinder- und Jugendbetreuung

Hunger und Krankheit in den Familien prägen den Alltag vieler Kinder und Jugendlichen. Dies führt zur Hoffnungslosigkeit, Prostitution, Vergewaltigungen and Selbstmordversuchen.

 

Hilfe, die ankommt:


In der Kinder- und Jugendbetreuung werden die täglichen Dinge des Lebens besprochen. Verhaltensregeln werden gelehrt und über Tugenden wird diskutiert und nachgedacht. Christliche Werte wie z. Beispiel "Du sollst nicht stehlen" und wie man mit seinem eigenen Körper umgeht werden vermittelt. So konnte durch unsere Arbeit  einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass die Kinder- und Jugendkriminalität mit bekämpft wird. In viele Familien konnte wieder Hoffnung einkehren. Statt Resignation bestimmen nun Frieden und Zuversicht den Alltag.

 

Für Jugendliche bieten wir bieten die Möglichkeiten an, Berufserfahrungen in den folgenden Bereichen zu sammeln:

  •   Hotel- und Gaststättengewerbe
  •   Druckerei
  •   Hausmeistertätigkeiten
  •   Kinder- und Jugendarbeit
  •   Fernfahrer für die Hilfsgütertransporte
  •   Familienhilfe

Medizinische Versorgung

Die Grundversorgung ist noch immer katastrophal. Es fehlt an den notwendigsten Dingen. Sogar das Essbesteck müssen die Patienten ins Krankenhaus selber mitbringen. Für die Verpflegung sorgen Freunde und Verwandte, ansonsten gibt es z.T. nur eine einfache Suppe und trockenes Brot.

 

Hilfe, die ankommt:


Die gespendeten Medikamente, Verbandstoffe, Brillen und sonstige Hilfsmittel (Rollstühle usw.) stellen wir den Ärzten kostenlos zur Verfügung, so dass die Armen und Schwachen behandelt werden können.



Druckerei - Tipocolor Hoffnung

Mit unserer Druckerei bieten wir Menschen vor Ort einen Arbeitsplatz und schaffen so für viele Familien eine Lebensgrundlage. Auch werden Jugendliche im Zusammenhang mit unserer Kinder- und Jugendbetreuung hier als "Praktikant" angelernt, damit sie für ihren späteren Lebensweg praktisches Arbeiten erfahren können.

 

Ferienhaus in den Karpaten

Kinder und Jugendfreizeiten finden jedes Jahr in den Karpaten statt. Colibita ist ein Luftkurort und bietet für alle eine Zeit der Erholung. Die ganzheitliche Betreuung steht immer im Vordergrund, so dass junge Menschen heranwachsen können, die mit den christlichen Werten ihr Leben gestalten.

 

Hier werden Sie auf die Homepage weitergeleitet ...

Zusammensetzung eines Familienpaketes

Familenpaket Zusammensetzung - klick hier

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Missionswerk Osteuropa Er bleibt treu e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.